home
kontakt
login
Qualitative Sozialforschung

An der Technischen Universität Berlin (Institut für Gesundheitswissenschaften, Prof. Dr. Dr. H. Legewie) laufen seit den 80er Jahren Forschungsprojekte in den Themenfeldern Gesundheit, Stadt- und Organisationsentwicklung unter Verwendung von Methoden qualitativer Sozialforschung.

Veröffentlichungen zum Thema:
Böhm, A. / Legewie, H. / Muhr, T. :
     Kursus Textinterpretation: Grounded Theory. Berlin (Forschungsbericht Nr. 92-3 des Interdisziplinären Forschungsprojektes ATLAS der Technischen Universität Berlin). 1992.
Böhm, Andreas / Mengel, Andreas / Muhr, Thomas (Hg.):
     Texte verstehen. Konzepte - Methoden - Werkzeuge. Konstanz (Universitätsverlag) 1994.
Böhm, Andreas / Legewie, Heiner / Muhr, Thomas:
     Kursus Textinterpretation: Grounded Theory. Technische Universität Berlin (Interner Forschungsbericht., Projekt ATLAS) 1992.
Legewie, H. / Wiedemann P. M. / van Diepen, M. :
     Arbeitsmaterialien zur Durchführung und Auswertung biographischer Interviews. Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie. 1988.
Legewie, H. :
     Interpretation und Validierung biographischer Interviews. In G. Jüttemann & H. Thomae (Hrsg.), Biographie und Psychologie (S. 138-150). Berlin: Springer. 1987.
Legewie, H. :
     Feldforschung und teilnehmende Beobachtung. In U. Flick et al. (Hrsg.), Handbuch qualitativer Sozialforschung. München: Psychologie Verlags Union. 1991.
Legewie, H. :
     Diskursanalyse als Planungs- und Forschungsinstrument. In: A. Böhm, A. Mengel & T. Muhr (Hrsg.), Texte verstehen (S. 81-96). Konstanz: Universitätsverlag. 1994.
Legewie, H. :
     Globalauswertung von Texten. In: A. Böhm, A. Mengel & T. Muhr (Hrsg.), Texte verstehen (S. 177-182). Konstanz: Universitätsverlag. 1994.


site by ringmayr interNet | hyperMedia
Home Email
(c)2001 thinksupport