home
kontakt
login
Bibliographie - Wissenmanagement und Qualitative Datenanalyse

Im Folgenden finden Sie eine Bibliographie zum Thema Wissensmanagement und Qualitative Datenanalyse. Die hervorgehobenen Titel stammen von Wissenschaftlern und Praktikern, die direkt mit dem Projekt Thinksupport assoziiert sind.

Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV (Hg.) : Geschichte und EDV: Probleme und Fortschritte. Bochum. 1997.
Danish Trade and Industry Development Council : Intellectual Capital Accounts. Reporting and managing intellectual capital. Memorandum . International Symposium: Measuring & Reporting Intellectual Capital. Experiences, Issues & Prespects. S. 1-81. Verfügbar über www.oecd.org/dsti/sti/industry/indcomp/act/Ams-conf/symposium.htm. 1998.
Forschungsgemeinschaft Qualitätssicherung (Hg.): Beuth (zitiert als FQS 1997). 1997.
Aadne, J. H. / von Krogh, G / Roos, J. : Representationism: the Traditional Approachto Cooperative Strategies. In: G. von Krogh und J. Roos (ed.) Managing knowledge. Perspectives on cooperation and competition. (S. 9-31). London: Sage. 1996.
Abate / Marcey L. / Kathleen V. Diegert / Heather W. Allen : A Hierarchical Approach to Improving Data Quality. In: Data Quality, 4, S. 1-10. Verfügbar über www.dataquality.com/998abate.htm 1998.
Best, H. : Neue Methoden der Analyse historischer Daten. St. Katharinen. 1991.
Böhm, A. / Legewie, H. / Muhr, T. : Kursus Textinterpretation: Grounded Theory. Berlin (Forschungsbericht Nr. 92-3 des Interdisziplinären Forschungsprojektes ATLAS der Technischen Universität Berlin). 1992.
Böhm, B. / Janßen, M. / Legewie, H.: Kooperative Projektentwicklung im Gesundheits-, Sozial- und Umweltbereich. In: Deutsche Gesellschaft für Public Health (Hrsg.), Public Health-Forschung in Deutschland (S. 221-225). Göttingen: Huber. 1999.
Böhm, B. / Janßen, M / Legewie, H.: Zusammenarbeit professionell gestalten. Praxisleitfaden für Gesundheitsförderung, Sozialarbeit und Umweltschutz. Freiburg: Lambertus. 1999.
Böhm, B. / Legewie, H.: Entwicklung eines Praxis-Leitfadens. Kooperative Projekte zur Gesundheitsförderung in Stadt und Umwelt. Journal für Psychologie, 5(3) 51-62. 1997.
Böhm, B. / Janßen, M / Legewie, H.: Kooperative Projektentwicklung zur kommunalen Gesundheitsförderung - Ein Praxis-Leitfaden. Abstract für den Internationalen Congress Public Health. Das Gesundheitswesen, 61, A46. 1999.
Böhm, Andreas / Mengel, Andreas / Muhr, Thomas (Hg.): Texte verstehen. Konzepte - Methoden - Werkzeuge Konstanz (Universitätsverlag) 1994.
Böhm, Andreas / Legewie, Heiner / Muhr, Thomas: Kursus Textinterpretation: Grounded Theory Technische Universität Berlin (Interner Forschungsbericht., Projekt ATLAS) 1992.
Bohnsack, Ralf: Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in Methodologie und Praxis qualitativer Forschung Opladen 1993.
Bohnsack, Ralf / Marotzki, Winfried: Biographieforschung und Kulturanalyse. Transdisziplinäre Zugänge qualitativer Forschung Opladen 1998.
Bosch, P. : Wissensmanagement und Sprachtechnologie. In F. Meyer-Krahmer & S. Lange (Hrsg.), Geisteswissenschaften und Innovationen (S. 175-183). Heidelberg. 1999.
Bryman, A. : Quantity and Quality in Social Research. London: Uwin Hyman. 1988.
Bühler-Niederberger, D. : Analytische Induktion. In U. Flick, E. v. Kardorff, H. Keupp, L. v. Rosenstiel und S. Wolff (Hg.), Handbuch qualitative Sozialforschung, S. 446-450. München: Psychologie Verlags Union (2. Auflage). 1995.
Bullinger, Hans-Jörg / Joachim Warschat / Juan Pieto / Kai Wörner : Wissensmanagement - Anspruch und Wirklichkeit: Ergebnisse einer Unternehmensstudie in Deutschland. In: IM Information Management & Consulting, 1, S. 7-23. 1998.
Cortada, James W. : At the crossroads of computing and quality. In: Quality Progress, 31, S. 53-57 1998.
Davenport Thomas / Laurence Prusak : Information ecology. Mastering Information and Knowledge Environment. New York, Oxford: Oxford University Press. 1997.
Denzin, N. K. : The art and politics of interpretation. In: Denzin, N. K. und Lincoln, Y. S. (Hg.): Handbook of qualitative research, S. 500-515. Thousand Oaks: Sage. 1994.
Dienel, H.-L. : Technische Tips aus der Schublade der Geschichte: Die Plansammlung des Deutschen Museums. In: Wissenschaftliches Jahrbuch des Deutschen Museum 1990. München, 20-32. 1991.
Dienel, H.-L. : Sociological and economic technology research. A guideline for the history of technology? In: ICON 2, 70-85. 1996.
Dienel, H.-L. : Systeminnovationen durch interkulturelle Vergleiche. In: F. Meyer-Krahmer & S. Lange (Hrsg.), Geisteswissenschaften und Innovationen. Heidelberg, 175-183. 1999.
Dienel, H.L. : Bedingungen und Erfolgsfaktoren im Themenfeld Technik und Gesellschaft an einer Technischen Hochschule. In: M. Kerner & K. Kegler (Hg.): Der vernetzte Mensch. Sprache, Arbeit und Kultur in der Informationsgesellschaft. Aachen, 63-81. 1999.
Dienel, H.L. : Kohabitation und multidisziplinäre Forschung. In: H.-J. Harloff et al (Hg.): Wohnen und Nachhaltigkeit. Interdisziplinäre Forschung vor der Haustür. Berlin, 48-59. 2000.
Dierkes, M. / Jeanette Hofmann / Lutz Marz : Evolution technique et changement organisationnel. Des structures d'un futur dynamique, in: OECD. Les technologies du XXIe siecle. Paris, S. 109-137. 1998.
Dierkes, M. / Jeanette Hofmann / Lutz Marz : Technikgenese und organisatorischer Wandel. Divergierende Innovationsschemata, in: OECD. Technologien des 21. Jahrhunderts. Paris, 97-121. 1998.
Dierkes, M. / Jeanette Hofmann / LutzMarz : Technological Development and Organisational Change. Differing Patterns of Innovation. In: OECD. 21st century technologies, Paris, 97-122.
Dierkes, M. / Camilla Krebsbach-Gnath : Organisationslernen. Ansätze zum Veränderungsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, in: Folker Schmidt (Hg.), Methodische Probleme der empirischen Erziehungswissenschaft, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 1997.
Dierkes, M. / Claudia von Grote(Hg.) : Public Opinion and Public Debates. Notes on two Perspectives for Examining Public Understanding of Science and Technology, Discussion Paper FS II 98-111, Berlin: WZB . 1998.
Dierkes, M. / H. Albach : Lernen über Organisationslernen. Einführung, Überblick und Resüme. In: H. Albach & M. Dierkes & A. Berthoin Antal & K. Vaillant (Hg.): WZB-Jahrbuch 1998. Organisationslernen - institutionelle und kulturelle Dimensionen, Berlin, 15-30. 2000.
Dierkes, M. / Horst Albach : Horst Albach, Meinolf Dierkes, Ariane Berthoin Antal, Kristina Vaillant (Hg. WZB-Jahrbuch 1998. Organisationslernen - institutionelle und kulturelle Dimensionen, Berlin: edition sigma, S. 15-30. 2000.
Dierkes, M. / J. Hofmann / L. Marz : Technological Development and Organisational Change. Differing Patterns of Innovation. In: OECD. 21st century technologies, Paris, 97-122. 1998.
Dierkes, M. / Katrin Hähner : Unternehmenslernen als Komponente des Wachstums, in: Horst Albach (Hg. ), Globale soziale Marktwirtschaft. Ziele - Wege - Akteure, Wiesbaden: Gabler, S. 247-262. 1994.
Dierkes, M. / L. Marz : Leitbildzentriertes Organisationslernen und technischer Wandel, Berlin. 1998.
Dierkes, M. / L. Marz : Leitbilder als Katalysatoren des Organisationslernens. Technikentwicklung als Anwendungsfeld. In: H. Albach & M.Dierkes & Ariane Berthoin Antal & K. Vaillant (Hg.): WZB-Jahrbuch 1998. Organisationslernen -institutionelle und kulturelle Dimensionen. Berlin, 373-397. 2000.
Dierkes, M. / Lutz Marz : Leitbilder als Katalysatoren des Organisationslernens. Technikentwicklung als Anwendungsfeld. In: Horst Albach, Meinolf Dierkes, Ariane Berthoin Antal, Kristina Vaillant (Hg.), WZB-Jahrbuch 1998. Organisationslernen - institutionelle und kulturelle Dimensionen, Berlin: edition sigma 1998, S. 373-397. 1998.
Dierkes, M. / Lutz Marz : Leitbildzentriertes Organisationslernen und technischer Wandel, Discussion Paper FS II 98-103, Berlin: WZB. 1998.
Dierkes, M. / Lutz Marz : Lernkonventionen und Leitbilder. Zum Organisationslernen in Krisen, Discussion Paper FS II 98-101, Berlin: WZB. 1998.
Dierkes, M. / Michelle Williams : Organizational Culture and the Management of Business' Innovation, Discussion Paper FS II 93-102, Berlin: WZB, und in: Consultex China '93. Proceedings of China's 1st World Consultancy and Information Services Conference and Exhibition, Beijing, 36-48. 1993.
Dierkes, M. / Weert Canzler : Innovationsforschung als Gegenstand der Technikgeneseforschung, in: Wolfgang Hoffmann-Riem, Jens-Peter Schneider (Hg. ), Rechtswissenschaftliche Innovationsforschung. Baden-Baden: Nomos, S. 63-84. 1998.
Dierkes, M. / Weert Canzler : Technikgenese und politische Steuerung. In: Christine Wächter et al. (Hg.), Technik Gestalten. Interdisziplinäre Beiträge zur Technikforschung und Technologiepolitik, München/Wien: Profil, S. 23-34. 1998.
Dierkes, M. : Leitbild, Lernen und Unternehmensentwicklung. Wie können Unternehmen sich vorausschauend veränderten Umweltbedingungen stellen?, in: Camilla Krebsbach-Gnath (Hg.), Den Wandel in Unternehmen steuern. Frankfurt/M.: FAZ Wirtschaftsbücher, 19-36. 1992.
Dierkes, M. : The Annotated Bibliography of Organizational Learning. Berlin: edition sigma (plus CD-Rom) 1999.
Dreesmann, H. : Innovationsprozesse - Systematik des Erfolges. In: Dreesmann, H. und S. Kraemer-Fieger (Hg.): Moving, Wiesbaden. 1994.
Eberl, P. : Die Generierung des organisationalen Wissens als selbstreferentieller Prozeß. Tagungsbericht des Workshops "Wissen - Wissenschaftstheorie - Wissensmanagement" Freien Universität Berlin. www.wiwiss.fu-berlin.de/w3/w3schrey/KOMWIS 1999.
Edelstein, H. : Mining Data Warehouses. Information Week, January 8, 48-51 1996.
Edmunds, Angela / Anne Morris : The problem of information overload in business organisations: a review of the literature, In: International Journal of Information Management, 20, S. 17-28. 2000.
Edvinsson, Leif / Gisela Brünig : Aktivposten Wissenskapital: Unsichtbare Werte kalkulierbar machen. Wiesbaden: Gabler. 2000.
Engelmeier, G. : Grounded Theory als Methode der Softwareentwicklung. Bericht aus dem Interdisziplinären Forschungsprojekt ATLAS. TU Berlin 1992.
Fleck, L. : Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache. Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv (im Orig. 1935 - Hg. von L. Schäfer und T. Schnelle). Frankfurt/M.: Suhrkamp. 1980.
Flick, U. : Qualitative Forschung. Theorie, Methoden, Anwendung in der Psychologie und den Sozialwissenschaften. Reinbek: Rowohlt. 1999.
Flick, U. : Triangulation in der qualitativen Forschung . In: U. Flick, E. v. Kardorff und I. Steinke (Hg.) (2000) Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt. 2000.
Flick, U: Handbuch Qualitative Sozialforschung, München 1995.
Gabriel, Roland / Peter Chamoni / Peter Gluchowski : Data Warehouse und OLAP - Analyseorientierte Informationssysteme für das Management . In: Zfbf - Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 52, S. 85-93. 2000.
Garz, D. / Kraimer, K. : Die Welt als Text. Zum Projekt einer hermeneutisch-re-konstruktiven Sozialwissenschaft. in: Garz, D. und Kraimer, K. (Hg.): Die Welt als Text. Theorie, Kritik und Praxis der objektiven Hermeneutik, S. 7-21. Frankfurt/M.: Suhr-kamp. 1994.
Geertz, C. : Works and Lives: The Anthropologist as Author. Stanford, CA: Stanford University Press. 1988.
Geertz, C. : Die künstlichen Wilden. Anthropologen als Schriftsteller, (Orig. 1988). München, Wien: Carl Hanser Verlag. 1990.
Geertz, Clifford: Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme, Frankfurt a. M. 1999.
Gentsch, Peter : Data Mining und Text Mining als zentrale Technologien des Business Intelligence. In: IM Information Management & Consulting 14, S. 23-28. 1999.
Glaser, B. G. / Strauss, A. : The discovery of Grounded Theory: strategies for quali-tative research. New York: Aldine. 1967.
Groeben, N. / Wahl, D / Schlee, J. / Scheele, B. : Forschungsprogramm Subjektive Theorien. Eine Einführung in die Psychologie des reflexiven Subjekts. Tübingen: Francke. 1988.
Hitzler, Ronald / Honer, Anne (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Eine Einführung Opladen 1997.
Huang, Kuan-Tsae / Yang W. Lee / Richard Y. Wang : Quality Information and Knowledge. Upper Saddle River, NJ: Prentice Hall PTR. 1999.
Johnson, G. / K. Scholes : Exploring Corporate Strategy. London: Prentice Hall. 1999.
Kaplan, R.S. / D.P. Norton : Strategic Learning and the Balanced Scorecard. Strategy and Leadership, 24, S. 18-24. 1996.
Karsten, Holger / Heiko Wolters : Innovationsdynamik und Knowledge-Management in der Automobil und -zulieferindustrie. In: Wissensmanagement in deutschen Unternehmen. Fachbeiträge. Symposion. Verfürgbar über http://www.symposion.de/wissen/ (19.11.1999) 1999.
Königer, Paul / Karl Janowitz : Drowning in Information, but Thirsty for Knowledge. In: International Journal of Information Management, 15, S. 5-16. 1995.
Kuckartz, Udo / Grunenberg, Heiko / Lauterbach, Andreas (Hg.): Qualitative Datenanalyse: computergestützt. Methodische Hintergründe und Beispiele aus der Forschungspraxis. VS Verlag für Sozialwissenschaften. 2004.
Kvale, S. : To Validate is to Question. In: Kvale, S.(Hg.): Issues of Validity in Qualitative Research, S. 73-92. Lund: Studentlitteratur. 1989.
Kvale, S. : The social construction of validity. In: Qualitative Inquiry, 1, S. 19-40. 1995.
Latour, B.: The politics of explanation: an alternative. In Woolgar, S. (ed.), Knowledge and reflexivity: New frontiers in the sociology of knowledge (S. 155-176). London: Sage. 1988.
LeCompte, M. / Goetz, J. : Problems of reliability and validity in ethnographic research. In: Review of educational research, 52 (1), S. 31-60. 1982.
Legewie : Längerfristige psychische Folgen von Umweltbelastungen: Das Beispiel Tschernobyl (Forschungsbericht Nr. 7/1990). Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie. 1990.
Legewie, H.: Anforderungen an eine menschenwürdige Stadtplanung. Zukünfte, 3(7). 1993.
Legewie, H. / Janßen, M. : Bürgerinitiativen fördern Gesundheit in der Stadt. In: C. Klotter (Hrsg.), Prävention im Gesundheitswesen (S. 326-356). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie. 1997.
Legewie, H. / Bullinger, M. / Trojan, A: Gesundheit in Stadt und Umwelt. PH-Forum, 3(10) 36-37. 1995.
Legewie, H. / Wiedemann P. M. / van Diepen, M. : Arbeitsmaterialien zur Durchführung und Auswertung biographischer Interviews. Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie. 1988.
Legewie, H. / Janßen, M. : Bürgerinitiativen für städtische Lebensqualität. Vom Protest zur partizipativen Planung. In: K.-H. Hübler & U. Weiland (Hrsg.), Nachhaltige Entwicklung. Eine Herausforderung für die Forschung? (S. 181-207). Berlin: VWF. 1996.
Legewie, H. / Janßen, M. : Bürgerinitiativen als Feld ehrenamtlicher Arbeit. Probleme und Beratungsansätze. OSC Organisationsberatung - Supervision - Clinical Management, 4(2) 151-163. 1997.
Legewie, H. : Theoretische Grundlagen psychologischer Forschungsmethoden. In K. P. Kisker et al. (Hrsg.), Psychiatrie der Gegenwart - Grundlagen und Methoden der Psychiatrie Teil 1 (S. 451-491). Berlin: Springer. 1979.
Legewie, H. : Alltag und seelische Gesundheit. Gespräche mit Menschen aus dem Berliner Stephanviertel. Bonn: Psychiatrie-Verlag. 1987.
Legewie, H. : Interpretation und Validierung biographischer Interviews. In G. Jüttemann & H. Thomae (Hrsg.), Biographie und Psychologie (S. 138-150). Berlin: Springer. 1987.
Legewie, H. : Antrag interdisziplinäres Forschungsprojekt "Methodenentwicklung für ein 'Archiv für Technik, Lebenswelt und Alltagssprache' (ATLAS)". 1989.
Legewie, H. : Feldforschung und teilnehmende Beobachtung. In U. Flick et al. (Hrsg.), Handbuch qualitativer Sozialforschung. München: Psychologie Verlags Union. 1991.
Legewie, H. : Risikobewusstsein nach Tschernobyl. Eine empirisch-phänomenologische Untersuchung. In: M. Herzog & C. F. Graumann (Hrsg.), Sinn und Erfahrung. Phänomenologische Methoden in den Humanwissenschaften (S. 225-243). Heidelberg: Asanger. 1991.
Legewie, H. : Zur Gestaltbarkeit von Lebenswelten. Diskursanalyse in Technik, Stadtentwicklung und Gesundheitsförderung. In: J. Hohl & G. Reisbeck (Hrsg.), Individuum, Lebenswelt, Gesellschaft. Texte zur Sozialpsychologie und Soziologie. Heiner Keupp zum 50. Geburtstag (S. 271-294). München: Profil. 1993.
Legewie, H. : Bürger, schützt Eure Gesundheit! Mitgestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelten. In: Forschung Aktuell (Bd. 11, S (45-47)). Berlin: TU Berlin. 1994.
Legewie, H. : Diskursanalyse als Planungs- und Forschungsinstrument. In: A. Böhm, A. Mengel & T. Muhr (Hrsg.), Texte verstehen (S. 81-96). Konstanz: Universitätsverlag. 1994.
Legewie, H. : Globalauswertung von Texten. In: A. Böhm, A. Mengel & T. Muhr (Hrsg.), Texte verstehen (S. 177-182). Konstanz: Universitätsverlag. 1994.
Legewie, H. et al. : Längerfristige psychische Folgen von Umweltbelastungen: Das Beispiel Tschernobyl (Forschungsbericht Nr. 90-7). Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie. 1990.
Lehner, F. : Computergestütztes Wissensmanagement - Fortschritt durch Erkenntnisse über das organisatorische Gedächtnis? Tagungsbericht des Workshops "Wissen - Wissenschaftstheorie - Wissensmanagement" Freien Universität Berlin www.wiwiss.fu-berlin.de/w3/w3schrey/KOMWIS/> 1999.
Lewis, M.J. : Using computers in history. London. 1996.
Lincoln, Y. S. / Guba, E. G. : Naturalistic Inquiry. Beverly Hills: Sage. 1985.
Lüders, Ch. : Von der teilnehmenden Beobachtung zur ethnographischen Beschreibung. In: König, E. und Zedler, P. (Hg.), Bilanz qualitativer Forschung, Bd. I., S. 311-342. Weinheim: Deutscher Studien Verlag. 1995.
Matt, E. : Darstellung qualitativer Forschung. In: U. Flick, E. v. Kardorff und I. Steinke (Hg.) (2000) Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt. 2000.
Mertens, Peter : Integration interner, externer, qualitativer und quantitativer Daten auf dem Weg zum Aktiven MIS. In: Wirtschaftsinformatik , 41, S. 405-415. 1999.
Meyer, Joachim / Edwin Steinebrunner : Produktinformationen. In: Qualität und Zuverlässigkeit, 44, S. 420. 1999.
Miles, M. B. / Huberman, A. M. : Qualitative data analysis: an expanded source-book. Newbury Park, CA: Sage. 1994.
Mintzberg H. / Ahlstrand, B. / J. Lampel : Strategy safari. A guided tour through the wilds of strategic management. Prentice Hall 1998.
Minx, Eckhard / Heiko Roehl : Von Inseln und Brücken. In: Edvinsson, Leif und Gisela Brünig (2000): Aktivposten Wissenskapital: Unsichtbare Werte kalkulierbar machen. Wiesbaden: Gabler. 2000.
Mitchell, J. C. : Case and situational analysis. In Sociological Review, 31 (2). S. 187-211. 1983.
Muhr, T. / Legewie, H. : Computerunterstützte Kommunikation und Kooperation in Forschung und Praxis von Public Health. PH-Forum, 6, 19 f. 1994.
Muhr, Thomas / Friese, Susanne: Computerunterstützte Qualitative Datenanalyse. In: Theo Hug (Hg.): Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Band 2: Einführung in die Forschungsmethodik und Forschungspraxis. Balltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren) 2001.
Muhr, Thomas: Increasing the Reusability of Qualitative Data with XML Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research [Online Journal], 1(3). 2000 .
Muhr, Thomas: Textinterpretation und Theorieentwicklung mit ATLAS.ti. In: Bos & Tarnai (Hg.): Computerunterstützte Inhaltsanalyse in der Empirischen Pädagogik, Psychologie & Soziologie. Münster (Waxmann) 1996.
Muhr, Thomas: ATLAS/ti - A Prototype for the Support of Text Interpretation. In: Qualitative Sociology, 14 1991.
Muhr, Thomas: ATLAS/ti - ein Interpretations-Unterstützungs-System In Fuhr, Norbert (Hg.), Informatik-Fachberichte Information Retrieval (Bd. 289). Berlin (Springer) 1991.
Muhr, Thomas / Seibt, Volker: Modellbasierte Ansätze für die computerunterstützte Textinterpretation. In: Böhm, Andreas, Mengel, Andreas & Muhr, Thomas (Hg.): Texte verstehen. Konzepte - Methoden - Werkzeuge. Konstanz (Universitätsverlag) 1994.
Mutch, A. : Information literacy: An exploration. In: International Journal of Information Management, 17, S. 377 - 386. 1997.
Neumann, Stefan / Barbara Flügge / Terry Finerty : The Art of Knowledge - Potential aus dem Wissen schöpfen. In: IM Information Management & Consulting 1, S. 66-74. 1998.
Nonaka, Ikujiro : Wie japanische Konzerne Wissen erzeugen. In: Harvard Businessmanager, 2, S. 95-103. 1992.
Nonaka, Ikujiro : "The Knowledge Creating Company. " In: Harvard Business Review on Knowledge Management , Boston: Harvard Business School Press, S. 21 - 46. [Reprint der Harvard Business Review 1991, 69, S. 96-104.] 1998.
Nonaka, Ikujiro / Hirotaka Takeuchi : The Knowledge Creating Company: How Japanese Companies Create the Dynamics of Innovation. New York: Oxford University Press. 1995.
North, Klaus : Wissensorientierte Unternehmensführung. Wiesbaden: Gabler. 1999.
O'Conell, D. C. / Kowal, S.: Basic Principles of Transcription. In Smith, J. A.,Harré, R. und Langenhove, L. v. (Hg.): Rethinking Methods in Psychology, S. 93-105. London: Sage. 1995.
Peräkyla, A. : Reliability and validity in research based on tapes and transcripts. In Silverman, D. (Hg.) Qualitative Research: theory, Method and Practise.(S. 201-220). London: Sage. 1997.
Porter, M.E. / V.E. Millar : How Information Gives You Competitive Advantage. In: Harvard Business Review, 63, S. 149-160. 1985.
Probst, G., Raub, S. / Romhardt, K. : Wissen managen - Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen. Wiesbaden: Gabler 1999.
Probst, Gilbert / Steffen Raub / Kai Romhardt : Wissen managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen, Wiesbaden. 1998.
Raghunathan, S. : Impact of information quality and decision-maker quality on decision quality: a theoretical model and simulation analysis In: Decision Support Systems, 24, S. 275-286. 1999.
Rehäuser, Jakob / Helmut Krcmar : Wissensmanagement im Unternehmen . In: Schreyögg, Georg und Peter Conrad (Hg.): Managementforschung: Wissensmanagement. Berlin, New York: de Gruyter, S. 1 - 40. 1996.
Scheele, B. : Rekonstruktionsadäquanz: Dialog-Hermeneutik: In N. Groeben, D. Wahl., J. Schlee und B. Scheele, Forschungsprogramm Subjektive Theorien. Eine Einführung in die Psychologie des reflexiven Subjekts. (S.126-179). Tübingen: Francke. 1988.
Scheff, Th. J. : Bloody Revenge. Emotions, Nationalism and War. Boulder, San Francisco, Oxford: Westview Press. 1994.
Schmitt, Rudolf: Skizzen zur Metaphernanalyse. In: Forum Qualitative Sozialforschung, Heft 1, Nr 1, n.p. 2000.
Schütt, Peter : ://www. wissensmanagement.net/html/einstieg.htm 1999.
Servatius, Hans-Gerd : Intellektuelle Wertschöpfung mit Wissensnetzwerken. In: IM Information Management & Consulting, 1, S. 101-104. 1998.
Shapira, Bracha / Peretz Shoval / Uri Hanani : Experimentation with an information filtering system that combines cognitive and sociological filtering integrated with user stereotypes . In: Decision Support Systems, 27, S. 24. 1999.
Shotter, J. : Knowing of the third kind. Utrecht: ISOR. 1990.
Siemens Knowledge Networking Team : Knowledge Management bei ICN. VD. Verfügbar über http://w3.siemens.de/solutionlife/mensch.d/download/kn_germ.pdf
Silverman, D. : Interpreting Qualitative Data. Methods for Analysing Talk, Text and Interaction. London: Sage. 1993.
Simpson, C. W. / L. Prusak : Troubles with information overload. Moving from Quanity to Quality in Information Provision. In: International Journal of Information Management, 15, S. 413-425. 1995.
Smith, J. K. : The problem of criteria for judging interpretive inquiry. In: Educational Evaluation and Policy Analysis, 6, S. 379-391. 1984.
Spath, Dieter / Dirk Vossmann : Wissen aufspüren. Die Entwicklung von Wissensmanagement im Produktentwicklungsprozeß. FQS Forschungsgemeinschaft Qualität. In: Qualität und Zuverlässigkeit, 44, S.724. 1999.
Steinke, I. : Kriterien qualiativer Forschung. Ansätze zur Bewertung qualitative-empirischer Sozialforschung. Weinheim: Juventa.. 1999.
Strauss, Anselm: Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung München 1998.
Strauss, Anselm L. / Corbin, Juliet: Grounded Theory: Grundlagen Qualitativer Sozialforschung Weinheim 1996.
Sveiby, Karl-Erik : Measuring the Wellspring of Knowledge. Verfügbar unter http://www.sveiby.com.au. 1998.
Terhart, E. : Intuition -Interpretation - Argumentation. Zum Problem der Geltungsbe-gründung von Interpretationen. In: Zeitschrift für Pädagogik, 27, S. 769-793. 1981.
Terhart, E. : Kontrolle von Interpretationen. In König, E.und Zedler, P.(Hg.). Bilanz qualitativer Forschung, Bd. I - Grundlagen qualitativer Forschung, S. 373-297. Weinheim: Deutscher Studien Verlag. 1995.
Trillitzsch, Uwe : Knowledge Networking bei der Siemens AG. Wissensmanagement online Ausgabe Oktober/November. Verfügbar unter www.wissensmanagement.net/html/body_o-199.htm. 1999.
Trojan, A. / Legewie, H. (im Druck): Forschung zur Gesundheitsförderung. Vorschlag für ein Programm, das die Gestaltung von Umwelt- und Lebensbedingungen in den Mittelpunkt stellt. Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften.
Trojan, A. / Legewie : Stärkung gesundheitsförderlicher Lebensbedingungen. Die salutogenetische Perspektive im Politikfeld Gesundheit und Umwelt. Gutachten für das Büro für Technikfolgenabschätzung (TAB) am Deutschen Bundestag. 1999.
Trojan, A. / Legewie, H. : Nachhaltige Gesundheit und Entwicklung. Leitbilder, Politik und Praxis gesundheitsförderlicher Umwelt- und Lebensbedingungen. Frankfurt M.: Verlag für Akademische Schriften. 2001.
Trojan, A., Legewie, H. : Methodenvielfalt in der Gesundheitsforschung. Rundbrief Gemeindepsychologie, 5(2) 7-18. 1999.
Tülay Aksu / Joachim Niedereichholz / Andreas Wittemann : Data Mining in der Versicherungswirtschaft. In: IM Information Management & Consulting, 14, S. 41-48. 1999.
Van Maanen, J. : Tales of the field. On writing ethnography. Chicago: University of Chicago Press. 1988.
Willke, H. : Systemisches Wissensmanagement. UTB. 1998.
Willke, Helmut : Systemisches Wissensmanagement, Stuttgart. 1998.
Wilson / Larry Todd / Diane Asay : Putting quality in knowledge management. In: Quality Progress, 32, S. 25-31 1999.
Wolf, M. : A Thrice-Told Tale. Feminism, postmodernism, and ethnographic responsibility. Stanford, CA: Stanford University Press. 1992.


site by ringmayr interNet | hyperMedia
Home Email
(c)2001 thinksupport